Jugendstrafrecht

Die Verteidigung von Jugendlichen erfordert besonderes „Fingerspitzengefühl“. Aber Spaß beiseite. Wer Kinder hat weiß, wie schwierig Erziehung ist. Erziehung ist überhaupt „das schwierigste, was dem Menschen kann aufgegeben werden“ (Immanuel Kant). Dringt mittels des Strafrecht der Staat in die Erziehung ein, mag dies notwendig sein aus der Sicht der Allgemeinheit; die  Eltern haben aber darüber zu wachen, dass der Staat nicht über das Ziel hinausschießt. Ein ungerechtfertigter Schuldspruch kann bei einem Jugendlichen viel kaputt machen. Außerdem ist ein Jugendlicher oder Heranwachsender nicht bloßes Objekt staatlicher Erziehungseingriffe. Er hat Rechte wie jeder andere Beschuldigte. Hierbei bedarf er der professionellen Hilfe eines Fachanwalts für Strafrecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.